Bleisure. Business. Incentive. Pleisure. Leisure

Bleisure. Business. Incentive. Pleisure. Leisure

Früher war es verpönt, heute hängen Mitarbeiter oft noch einen Tag an die Dienstreise oder dem Company-Incentive an: Bleisure Travel ist der neue Begriff seit ein paar Monaten in der Event & Incentive Branche. Beruf und Freizeit zu verbinden. Die englische Wortschöpfung Bleisure setzt sich aus Business (Geschäft) und Leisure (Freizeit) oder aber auch Pleisure (Vergnügen) zusammen und beschreibt einen angeblich wachsenden Trend.

Bleisure Traveller ist jedre, welcher schon einen Tag an eine Geschäfstreise anhängt, einen halben Tag während der reise privat nutzt. Wo beginnts und wo endets – ist im Moment schwierig zu beurteilen – und ob es ein Trend ist, weiss man auch nciht, da es sher schwierig ist das Ganze auseinander zu halten. Sicherlich ist (gemäss eine Studie) dass knapp jeder 5. auf einer Geschäftsreise acuh was privates unterimmt – oder eben – einen Tag anhängt. Klar ist nur – dass man sich gut tut – wenn man dies von Anfang an klar mitteilt und auch kommuniziert.

„Vor ein paar Jahren galt es oft noch als anrüchig, eine Tagung privat zu verlängern“, sagt ein  Experet – heute werde es eher als positiv wahrgenommen, wenn Mitarbeiter Nützliches mit dem Schönen verbinden – sofern das offengelegt wird. Bleisure-Reisen spiegeln die veränderte Arbeitswelt wider.

Jedoch sind auch Kehrseiten vorhanden im Bereich ds Bleisure. Wer bezahlt die Zusatz-Nacht, was geschieht wenn Sonntags der Rückflug teurer ist als am Samstag – dies viele ungeklärte Fragen – welche sicherlic im Vorfeld geklärt werden sollten. Sicherlich ist durch die „Gobalisierung“ vieles einfacher und bequemer geworden und ich glaube auch, dass der Arbeitgeber happy ist, wenn er glücklichere und entspanntere Mitarbeiter hat, wenn er diesen den „Zusatz-Tag“ ermöglicht.

Bleisure könnte man auch als Erweiterung von Incentives (engl. für Anreiz, Antrieb oder Ansporn bezeichnet im Zusammenhang mit Wirtschaftstätigkeiten besondere Maßnahmen oder Anreize, die geeignet sein sollen, Mitarbeiter oder Kunden zu Verhalten im Interesse des Incentive-Gebers zu motivieren) anschauen. Eine Massnahme für erfolgreiche Mitarbeiter, welche auch verlängert werden kann – oder sogar gesellschaftliche und private Zeitfenster offen lässt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht gespeichert. *Pflichtfelder