Etabliert & Kult – oder gar eine Institution?

Zurück zur Übersicht

Etabliert & Kult – oder gar eine Institution?

Fast täglich öffnen Türen zu neuen Gastronomie-Lokale in der Stadt Zürich – aber knapp alle 3 Tage schliesst auch wieder eins. Somit bekommen wir «rein netto» jedes Jahr ca 60 neue Resrtaurants/Bars/Takeouts/Cafes in der Stadt Zürich. Im Schnitt (laut Tages Anzeiger) ist ein Restaurant in der Stadt knapp 4 ½ Jahre geöffnet – was geschieht den danach. Genau. Diese werden dann nicht mehr Pop Up oder Start Up oder gar Trendlokal genannt – sondern schon fast Institution. Hier habe ich euch meine Institutionen aufgelistet. Viel Spass…

Casa Aurelio

Casa Aurelio befindet sich seit 1992 etwas versteckt in einem Hinterhof an der berüchtigten Langstrasse. «Jeder Tag ist anders und jeder Tag spannend – unseren Prinzipien jedoch sind wir seit Beginn treu». Nebst der vielseitigen Küche Spaniens, werden Sie im Casa Aurelio mit mediterranen und traditionellen Schweizer Gerichten verführt. Das kulinarische Angebot wiederspiegelt die spanische und mediterrane Küche. Eine zentrale Rolle spielt dabei das Fleisch, Fisch- und Meeresfrüchteangebot. Sie geniessen ausschliesslich Produkte von höchster Qualität, welche mit frischen Kräutern und Gewürzen die Einzigartigkeit Südeuropas verkörpern.

www.casaaurelio.ch – Geöffnet Montag bis Samstag durchgehend von mittags bis abends.

Da Angela

Für Liebhaber der italienischen Küche ist das Restaurant da Angela ein Muss. Mike Thomi setzt auf eine authentische, italienisch-mediterrane Küche und bietet ein kulinarisches Angebot mit frischen, sorgfältig ausgesuchten Produkten. Neben Neuigkeiten finden Sie auf der Speisekarte natürlich auch die beliebten Angela-Klassiker, welche nicht mehr wegzudenken sind. Fühlen Sie sich wohl und bestens umsorgt von dem langjährigen Team, geführt von der Gastgeberin Anja Pagani.

www.daangela.ch – Geöffnet Montag bis Samstag, mittags und abends (Samstag nur abends).

Kaiser’s Reblaube

Das Restaurant befindet sich mitten in der Altstadt, am schönsten Platz von Zürich, in einem der ältesten Häuser der Stadt mit Blick auf den St. Peter. Jeder Tradition zeitgemäss interpretiert: In Kaiser’s Reblaube zählen gemütliche und persönlich gepflegte Gastlichkeit, hohe Qualität und die Zürcher Tradition, die dieses Haus bekannt gemacht haben. Egal ob Geschäftsessen, Hochzeit, fröhliches Familienfest oder trautes Zusammensein unter Freunden: Fürs Wohlergehen ist im Kaiser’s Reblaube immer gesorgt.

www.kaisers-reblaube.ch – Geöffnet Dienstag bis Samstag, mittags und abends (Samstag nur abends).

Lumière

Lebendige Bistro-Atmosphäre, hübsch gedeckte Tische auf dem Trottoir und Entrecôte Café de Paris, die Spécialité Maison, machen das typisch französische Ambiente des Lumière aus. Klein ist das Lokal, nur 30 Personen haben im lang gezogenen Raum Platz. Dies soll aber nicht als Nachteil gesehen werden. Denn ein solcher Raum lässt Intimität und einen sehr persönlichen Stil zu. Einen Stil, der das Lumière-Team unter Alessandro Solari mit Verve pflegt, ohne auf eine gebührende Distanz zu den Gästen zu verzichten.

www.restaurant-lumiere.ch – Geöffnet von Dienstag bis Samstag, mittags und abends.

Mesa

Genuss steht hier im Mittelpunkt. Auf die weiss gedeckten Tische kommen gradlinige Gerichte, klassisch und modern. Man konzentriert sich im Mesa auf das Wesentliche und verwendet die allerbesten Produkte die gefunden werden. Dafür sind sie ständig auf der Suche nach interessanten, ausgesuchten Produzenten. Heimisches ist ihnen wichtig, lassen sich aber auch gerne auf Reisen inspirieren. Begleitet wird das kulinarische Angebot von einer ausgewählten Sammlung spannender Weine und Raritäten aus den diversen europäischen Weingebieten. Linda Mühlemann hat mit Mesa im Zürcher Kreis 6 einen Ort geschaffen, in dem eine entspannte Atmosphäre und höchste Qualität selbstverständlich zusammen-finden.

www.mesa-restaurant.ch – Geöffnet von Dienstag bis Samstag, mittags und abends (Samstag nur abends).

Schützengasse

Am 3. Oktober 2011 öffnete das Restaurant Schützengasse, zwischen Löwenstrasse und Sihl gelegen, seine Türen nach einer sanften Renovation. Auf der Speisekarte finden sich Schweizer Klassiker wie auch mediterrane Spezialitäten. Fleisch- und Pastaliebhaber kehren regelmässig ein, um dem Markbeinknochen mit Fleur de Sel und Olivenöl – der kulinarische Coup der Schützengasse – oder den hausgemachten Trüffeltortelloni zu huldigen.

www.schuetzengasse.com – Geöffnet von Dienstag bis Samstag. Mittags und abends (Samstag nur abends).

Stapferstube

Die Stapferstube da Rizzo befindet sich an der Culmannstrasse im Zürcher Kreis 6. Zum kulinarischen Angebot gehören ausgesuchte Klassiker wie Mistkratzerli oder Kalbsleber, hausgemachte Pasta, piemontesische Spezialitäten und andere Gerichte aus Italien und Spanien. Das Lokal sorgt mit verwinkelten Räumen und dunklem Holz für gediegene Gemütlichkeit, von der Terrasse aus geniessen Sie den Blick über die Stadt.

www.stapferstube.ch – Geöffnet Montag bis Samstag über den Mittag und am Abend.

Tre Fratelli

Im Tre Fratelli geniesst man eine Küche ohne grosses Trara und ohne Schnickschnack, eine ehrliche, einfache Schweizer-Mediterrane Küche. Dazu gehört der gepflegte Service ebenso wie das angenehme Ambiente. Aber in erster Linie sollte das Essen gut schmecken. Damit es das tut, braucht’s erstklassige, frische Zutaten und einen Koch, der dies alles zu Wohlgeschmack verbinden kann. Und genau das tun die Köche im Tre Fratelli. Sie pflegen einen respektvollen Umgang mit Naturprodukten und verwenden keine Fertig- oder Halb-fertigprodukte.

www.trefratelli.ch – immer offen von Dienstag bis Samstag. Mittags & Abends.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht gespeichert. *Pflichtfelder