Archive by Category "Top Gastronomie"

Hier trifft man mich

Die Liste ist nicht so lang – und vor allem ist Sie auch nicht komplett. Aber meine Lieblings-Restaurants haben es verdient auch mal seperat genannt zu werden. Da ich ja nicht immer für diese Werbung machen kann/will – denn dann habe ich ja keinen Platz mehr. Ja und während dem aufarbeiten dieses Beitrages musste ich auch noch eins streichen – das Cafe Boy. Schade. Aber immer noch in der Hoffnung, dass ich die Küche vom Jann wieder irgendwo erleben darf…

Caduff’s Wine Loft

Kraftstrotzend, muskulös, aber auch feinsinnig und perfektionistisch. Die Küche ist wie Beat Caduff selber. In der Wine Loft werden beste Ausgangsprodukte zu kleinen, anspruchsvollen Meisterwerken der Alltagsküche verarbeiten. Beat Caduff sucht mit viel Herzblut nach dem Allerbesten und scheut keinen Aufwand, um diese genialen Topqualitäten immer wieder zu finden. Von Kerzen erleuchtet, liegen im klimatisierten Gewölbe unter der Wine Loft Tausende von Weinflaschen. Die begehbare Weinkarte des Restaurants ist eine Sammlung, die als städtische Sehenswürdigkeit an sich gelten kann.

www.wineloft.ch – Geöffnet Dienstag bis Samstag, am Mittag und am Abend (Samstag nur am Abend).

Camino

Das Mutter-Tochtergespann Claire Kuhn und Sarah Hartmann hat im August 2009 das Restaurant Camino eröffnet, und es entstand eine kleine Oase mit Innenhof mitten in Zürich. Ein Ort zum Geniessen, zum Entspannen, zum Feiern, oder einfach um die Hektik der Stadt und des Tages für eine Weile vergessen zu können. Die Philosophie der beiden Gastgeberinnen ist es bis heute, zur Einfachheit zurückzukommen, weg von dem Künstlichen, Sterilen und Ungemütlichen. «Wir wollen ein Restaurant sein, in dem man sich wohl fühlt, hervorragend essen kann, in dem man gerne mal ein bisschen länger sitzen bleibt oder auch gute Geschäfte in einem unseren diskreten Séparées abschliessen kann», ist das Credo der beiden Frauen. Im Camino wird die italienische Küche gepflegt, bei Offenheit für alle kulinarischen Inspirationen. Wichtig sind hochstehende und saisonale Produkte, die ihren tollen Eigengeschmack behalten.

www.restaurant-camino.ch – Geöffnet Dienstag bis Samstag mittags und abends (Samstag nur am Abend).

Coco Grill & Bar

Das diskrete, charmante und ruhige Lokal mitten in der Stadt gleich beim Paradeplatz. Im Innern ein Ambiente wie in einem edlen Schooner aus vergangen Tagen. Draussen ein Kräutergarten mit viel Cachet. Und im Sous-Sol der Weinkeller mit Platz für einen privaten Anlass oder ein verschwiegenes Geschäftsessen. Im Coco muss man nicht lange wählen, denn eine Speisekarte gibt es nicht. Voraus werden Ihnen zwei Kleinigkeiten aus der Küche von Sandro Flury serviert. Nach dem gmüesigen Zwischengang, gibt’s dann Ihre ausgewählte Grillade mit frischen Saucen separat dazu. Nach so viel Speis und Trank braucht es fast einen zweiten Magen für das Dessert… aber auch dies ein Muss!

www.restaurant-coco.ch – Geöffnet von Montag bis Samstag über den Mittag und am Abend (Samstag nur am Abend).

Gustav

«Ich versuche, Menüs zu kochen, die verständlich sind und so Erinnerungen hervorrufen oder Emotionen auslösen» – Antonio Colaianni. Deshalb werden im Restaurant GUSTAV klassische, mediterrane Gerichte mit modernem Einschlag serviert. Der Fokus liegt dabei auf erstklassigen Produkten, die von Hand verarbeitet und a-la-minute zubereitetet werden. Frische und Qualität sind die höchsten zwei Gebote der Genussküche. Neben feinem Essen werden über 350 Weine und die grösste Champagner Karte der Schweiz angeboten.

www.gustav-zuerich.ch – Geöffnet Dienstag bis Samstag. Mittags und abends geöffnet (Samstag nur abends).

Morgenstern

In einer Seitenstrasse im Kreis 4 fühlt man sich im Morgenstern da Mario gleich mitten drin. Temperamentvolle Geselligkeit gepaart mit der Empfehlung des Chefs sind das Erfolgsrezept. Apulische und mediterrane Spezialitäten und Weine füllen Teller und Glas. Es gibt zwar eine Karte, aber primär zählt, was der Kellner für frische Saisongerichte mündlich verkündet. Einfach zubereitet und liebevoll gekocht.

www.morgenstern-zh.ch – Geöffnet immer ausser sonntags. Am Samstag nur am Abend

Widder Bar & Kitchen

Die Widder Bar & Kitchen ist das Herzstück des Widder Hotels in Zürich und kombiniert geschickt die Geschichte der Stadt mit dem modernen Flair, welches sich über Design und Kulinarik präsentiert. Das Genuss-Konzept erstreckt sich über zwei Etagen und verbindet so Zürichs Bar-Kultur mit Casual Dining und einer Open Kitchen im ersten Stock. Der Schweizer Executive Chef Tino Staub hat sich der Suche nach interessanten und neu interpretierten Geschmacksrichtungen verschrieben, die in der Widder Bar & Kitchen gekonnt mit der Mixology Kunst gepaart werden.

www.widderhotel.com – Geöffnet von Dienstag bis Samstag, am Mittag und am Abend.

Gamper Bar

Ja, die darf jetzt auch nicht mehr fehlen. Die kleine bar in der Starssenecke im Chreis Cheib. Noch nicht so häufig, dafür immer wieder – zum Apero und kleinem Snack in die Bar vom Balz. Hervorragende Champagnerkarte – toller Port Tonic – ab und zu mal Live Musik – Fisch aus der Dose und eine tolle Charcuterie. Ja, dass sind mitunter die Gründe wieso es mich immer wieder in den Ecken verschlägt.

www.gamper-bar.ch – Geöffnet jeweisl ab 16h von Dienstag bis Samstag.

Read more

Gastro-Fach-Tour in Zürich – 19. August 2019

Seit Jahrzehnten bewege ich mich in der Gastronomie – vor und hinter den Kulissen. Besuche jedes Jahr gegen 1000 Gastronomie-Lokale und in der Stadt Zürich fühl ich mich zuhause. Im 2011 habe ich begonnen, Genusstouren in den verschiedenen Kreisen Zürichs zu organisieren – dies zu vielen Themen. Seitdem sind es über 250 Touren und neben Zürich finden diese auch in Basel, Bern und Luzern statt.

Ein paar Mal im Jahr nehme ich auch Gastronomen mit auf die «andere» Stadtführung – zu den Besten, zu tollen Neuen, zu den Unbekannten und nicht zu vergessen zu Gründern, Phantasten, Perfektionisten und Visionären.

Begleite mich losgelöst vom Berufs-Alltag am 19. August 2019 auf eine Gastro-Fach-Tour und erlebe mit mir die spannendsten Seiten der Zürcher Gastroszene. Wer steckt hinter den Konzepten, wer kocht, wem gehört das Lokal. Auf meinen Touren erfahren wir immer Neues und Mehr.

 

Hier gehts zu den weiteren Informationen & Anmeldung

Read more

UrbanKaffee – Meine Top Kaffees in Zürich

Gemäss Cafetier Suisse trinken wir knapp 3 Kaffees pro Tag – Also mein Konsum liegt da einiges höher… Nur Deutschland und Norwegen trinkt mehr Kaffee. Und ebenfalls kostet der Kaffee im Schnitt mehr als 4 CHF – soll aber in der Stadt Zürich am teuersten sein.

Nun – wie einleitend geschrieben bin ich wahrscheinlich ein Kaffee-Junkie, resp. Espresso-Junkie. Der Espresso ist wohl das Getränk, welches bei mir am häufigsten serviert wird und ich erlaube von mir zu behaupten, dass ich beim klassischen Espresso ein Verständnis für Qualität habe. Neben dem Espresso ist höchstens mal ein Espresso-Machiatto auf meiner Liste – aber bitte nicht aus so einem Vollautomaten mit Milchschäumer und Kapsel, welcher sich leider ein wenig breit macht in der Gastronomie. Zuhause kann das ja mal sein – wenn die Maschine nicht so häufig benutzt wird – aber bitte nicht in der Gastro.

So aber nochmals auf den Preis zurück zu kommen. Seit Mitte letztem Jahr bekomm ich einen tollen Espresso an der Bahnhofstrasse – und dies für CHF 3. Klar im Pappbecher und auf der Strasse – aber immerhin an der Bahnhofstrasse. Neuerdings bekomme ich sogar einen der besten Espressos der Stadt an der Bahnhofstrasse für CHF 4. Und dies in einer Bank. Die Bar45.

Der Kaffee ist für mich 5 CHF Wert, wenn die Qualität stimmt, die richtige Tasse benutzt wird und diese auch heiss ist, der Kaffee nicht verbrannt, bitter und ohne Schaum. Sondern ebenso wie er sein muss.

Damit dies auch alle begreifen, gibts wahnsinnig viele Barista Kurse in jeglichen Qualitäts-Stufen und Preisen und neu bietet der Cafetier Suisse ab diesem Sommer sogar einen Kaffee-Sommelier Kurs an. Aber eigentlich finde ich, ist es so simpel einen tollen, guten, klassischen Espresso zu machen und servieren – aber das ist leider häufig nicht der Fall. Einen Basis Kurs wird im CoffeeLab am Stauffacher angeboten – der HomeBarista Kurs.

Damit ihr wisst wo ihr mit Bestimmtheit einen tollen Kaffee oder Espresso kriegt – hier meine Top 10 Kaffee-Plätze in der Stadt Zürich (die Reihenfolge ist nicht wertend):

  1. Cafe Lang, Limmatplatz
  2. Cafe Gourmet, Bahnhofsplatz
  3. Cafe Miro, Brauerstrasse
  4. Salon Salut, Weststrasse
  5. Cafe Shack, Müllerstrasse
  6. La Stanza, Bleicherweg
  7. Bar 45, Bahnhofstrasse
  8. Milchbar, Kappelergasse
  9. VI Cafe beim Rennweg
  10. Hotel Storchen, Unter den Arkaden

Übrigens auch in diesem Jahr bieten wir an der Food Zurich diverse Genuss Touren an – unter anderem auch die Urban Kaffee Tour.

Urban Kaffee-Tour Genussvoll die 400-jährige Geschichte der Zürcher Kaffeekultur kennenlernen

Das beliebteste Getränk der Welt ist über 1000 Jahre alt. In Zürich ist der Kaffee aber erst vor rund 400 Jahren angekommen. Wie hat sich die Kaffeekultur in Zürich seither entwickelt? Was bestimmt den Geschmack des Getränks eigentlich massgeblich? Fragen über Fragen, die auf der Urban Kaffee-Tour beantwortet werden. Aber keine Angst: Die dreistündige Tour ist keine Geschichtslektion, sondern ein spannender und vergnüglicher Rundgang, auf dem die Teilnehmer coole Zürcher Cafés kennenlernen. Dabei entdecken sie den besten Kaffee der Stadt, lernen versierte Baristas kennen und dürfen sie mit Fragen zur Zubereitung und Trends löchern. Weitere Infos zur Tour und den Daten findest du gleich hier.

Mein Favorit in MIlano
Read more